Samstag, 29. März 2014

Magische Nacht



Bilder mit einem Hauch Magie finde ich persönlich immer sehr interessant :) Heute zeige ich "Magische Nacht" Schritt für Schritt. Und wie man mit den Farben eine magische Stimmung malen kann. :)



Bei der Reinzeichnung habe ich mit Schwarz 0.1 und Grau 0.1 gearbeitet. Die Blumen sind mit dem Grau umrandet, da ich die Figur als Augenfang haben möchte. Durch das Grau wirken Dinge weicher und man kann super mit Farben auch leicht drüber malen, wodurch das Grau beinahe verschwindet. (Das Grau nimmt zum Teil dann die Farbe an und wird nur ein kleines Stückchen dunkler.)





Danach setze ich vorweg den Lichtschein mit Y000. Ein schönes warmes, aber sehr helles Gelb.




Mit E50, E51 und E53 habe ich die Haut ausgearbeitet und an den Rändern nochmal den Lichtschein mit Y000 "nass" gemacht, das die Töne von Haut und Licht schön in einander übergehen. Am Ende setzte ich noch mit RV00 und R81 noch einige Flecken auf die Haut. Passend nachher für die Gesamtwirkung des Bildes :)


Natürlich wollte ich eine ausgefallene Haarfarbe für die magische Nacht und nahm mir zwei Farben dafür. Einmal R81 und YR23. Mit dem Blender 0 habe ich vorweg eine Grundierung gemacht und dann nass in nass die beiden Farben eingearbeitet (Mitte). Dabei hellen dann die Farben nochmal auf, so dass man beim nochmaligen drübermalen gleich eine erste Schattierung bekommt im Haar.



Nachdem die Haare noch einen Feinschliff mit RV34 bekommen haben, war der nächste Schritt, die Blumen zu grundieren. Dabei habe ich wieder mit Y000 gearbeitet und den Grundton R81 für die Orchideen benutzt. (Rechts)
Um die Schatten und Rillen ein zu malen, kam RV34 zum Einsatz. (Mitte) und am Ende dann noch RV66 und RV69. Wichtig ist immer normalerweise von hell nach dunkel zu arbeiten. Wenn man aber weiß, das keine dunkle Stelle in Berührung kommt mit einer hellen, kann man auch schon dunklere Farben ausarbeiten.



Man kann, wenn man möchte, einen Hintergrund einfach als Verlauf nutzen. Durch den Verlauf von hell nach dunkel ( von oben dunkel und nach unten hell) bekommt das Bild die abendliche Stimmung. Beim Ausmalen von dem Blau links ( benutzt wurde B32) habe ich auch mit Y000 immer wieder die Umrandungen der Schmetterlinge "nass" gemacht, damit das Blau und das Gelb einen weicheren Verlauf bekommen. Links habe ich dann mit B23 gearbeitet und zum Leuchten der Schmetterlinge hin immer mit B32 nochmal den Übergang vom dunklen Blau ins helle aufgeweicht.


Die letzten Details und Feinheiten wurden nun ausgearbeitet. Links wurden die Schmetterlinge und Blütenkelche mit E93, RV42 und YR02 ausgemalt, dann ging es weiter mit dem Kleid (mitte). Erst wurden noch die letzten Stellen vom Lichtschein eingemalt und dann das Kleid mit RV66 grundiert. Die Schleife ist mit W3 ausgemalt.
Danach bekam das Kleid seine Schatten. Dafür habe ich mit RV66, RV69 und W7 nach und nach bearbeitet und der Lichtschein etwas verringert. Die Schleife bekam mit W5 und W7 noch ihre letzten Schattierungen.


Möchte man noch Muster auf Stoff einzeichnen , kann man sehr gut deckende Gelfarben verwenden. Gold eignete sich hier gut für den dunklen Stoff.



Verwendete Farben: 100, 0, RV42, R81, RV66, RV69, RV00, RV34,  E93, RV42, YR02, W3, W5, W7 , YG23, YG63, YG67, E50, E51, E53, Y000, B23, B32

Gelstift Gold und OPAQUE WHITE (für die weissen Punkte)

https://www.facebook.com/ingasemisows.ghostworld
https://www.cayow.de/profil/ingase

Ich hoffe, es hat euch Spass gemacht, dem Bild Schritt für Schritt zu folgen :) 
Viele Grüsse, eure Inga :)



Kommentare:

  1. Tolle Erklärung, aber was genau meinst du mit "nass"?

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :) Danke, wenn man mit dem Copic mehrmals über eine Stelle malt, wird diese nass und man kann mit einem dunkleren drübermalen, dabei verschwimmen die Pigmente der Töne ineinander, so das der Übergang vom Verlauf weicher wird :) Ausserdem hellt der dunklere Ton noch ein wenig auf und man kann dann quasi noch einen "Zwischenton" erschaffen. (Hoffe ich habs verständlich ausgedrückt. Klingt schon wieder total kompliziert) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hab ich verstanden^^
      Danke für die Erklärung.

      Löschen
  3. Was für ein Kunstwerk und so toll erklärt.
    Ich bin schwer begeistert von den Haaren.

    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!