Freitag, 2. Mai 2014

Schrumpffolieanhänger



Wir basteln einen einmaligen Schlüssel-/Handyanhänger ^-^

Hallo ihr Lieben ! 

Im heutigen Beitrag möchte ich euch gern zeigen, 
wie man mit Hilfe von Schrumpffolie, Buntstiften oder Copic Markern und einem Copic Multiliner ein einzigartiges 
Geschenk herstellen kann.
Zunächst benötigt ihr eine relativ saubere Skizze mit dem gewünschten Motiv, das ihr einscannt und am PC spiegelt. 
Hier seht ihr erneut meine kleine Walhainixe Rhin als Chibi (= ein Charakter in kleiner/kindlicher Form) in der schon gespiegelten Version mit einer Größe von etwa 8 x 10 cm.
Das ist die so genannte Schrumpffolie
Sie ist auf einer Seite rau und auf der anderen glatt. 
Es gibt sie auch in unterschiedlichen Farben, ich habe hier die durchsichtige Version verwendet. 
~
Bemalt werden kann nur die raue Seite des Materials. 
Dazu könnt ihr permanent Marker, Copic Marker, 
Buntstifte (keine mit Wasser vermalbaren Stifte), 
Lackstifte, Dekomarker oder Acrylfarben verwenden.
Probiert euch mit dem Material am besten einfach aus.
~
Copic Marker verschmieren schnell auf dem rauen Papier, 
deshalb lässt sich mit Buntstiften nach meiner Erfahrung am saubersten arbeiten.
Ich habe nun die Schrumpffolie auf meine Skizze gelegt 
und sie an den Seiten ein wenig mit Klebeband befestigt, 
damit das Motiv beim Bemalen nicht verrutscht.
~
Ausnahmsweise beginne ich dieses mal mit der Koloration 
und nicht mit den Outlines, da der Copic Multiliner auf der Oberfläche schnell verschmiert. 
~
Beim Kolorieren solltet ihr darauf achten, dass die Farben nach dem Backen der Folie nochmal in etwa doppelt so 
farbintensiv und dunkel wirken. 
Im nächsten Schritt habe ich nun mit dem schwarzen Copic Multiliner SP (0.03) vorsichtig die Outlines nachgezogen. 
Nun müsst ihr euer Motiv vor dem Backen nur noch zuschneiden und unbedingt ein Loch an der Oberseite ausstechen. 
Macht das am besten mit einem Locher. 
~
Da sich das Motiv beim Backen extrem verkleinert - in etwa auf ein Drittel der Originalgröße - darf das Loch auch ruhig etwas größer sein. So und nun geht es ab in den Backofen !
Nachdem das Motiv bei 170° (Ober- und Unterhitze) 
auf dem Backpapier etwa 2-5 Minuten im Ofen verbracht hat, ist es nun extrem zusammen geschrumpft und ca.9 mal so dick geworden.
 Legt das Motiv dabei unbedingt mit der bemalten 
Seite nach OBEN rein. 
~
Bitte nicht erschrecken beim ersten Versuch. 
Nach wenigen Sekunden in der Wärme schrumpft die Folie 
und knüllt sich regelrecht zusammen. 
Erst wenn sich das Motiv wieder Flach auf dem Papier liegt, 
solltet ihr es raus nehmen  und ganz schnell nochmal vorsichtig plätten (z.B. mit einem Buch). 
~
Auf der hübscheren, glatten Seite der Folie ist das Motiv nun gespiegelt zu sehen :)
Ihr könnt den Anhänger nun noch mit kleinen Extras verzieren, wie hier mit dem Seestern und fertig ist das kleine ganz besondere und einzigartige Geschenk für Freunde/Verwandte oder euch selbst ;)
~
Er ist jetzt übrigens nur noch etwa 4 cm hoch ^-^ Glasiert die raue Seite am besten mit einem durchsichtigen Nagellack, um den Anhänger nochmal zu versiegeln.
Hier seht ihr nochmal alle von mir benutzten Materialien auf einen Blick !
~
Wenn alles klappt, möchte ich euch im nächsten Beitrag gern zeigen, was man schönes aus einem bereits mit Copic Markern colorierten Motiv und der Drucker-Schrumpffolie machen kann ^-^

Liebe Grüße und bis zum nächsten mal !

Eure Withy <3

Kommentare:

  1. Boah, das ist eine total tolle Sache mit dieser Schrumpffolie :D
    Die werd ich mir mal genauer ansehen und eigene Versuche starten ^^
    Vielen Dank für diese schöne Inspiration :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr ! :)
      Man kann wirklich viele tolle Dinge damit machen.

      Viel Spaß beim Ausprobieren :D

      Löschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!