Dienstag, 14. Juli 2015

Briefe



Hallo Zusammen,

heute zeige ich, Nao-Ren, euch wieder einen kleinen Beitrag. Ich habe das Gefühl, dass der Auslöser für dieses Bild der kürzlich zuende gegangene Posstreik gewesen sein könnte ;D In welchen Briefkasten das Mädchen auf dem Bild wohl ihren Brief einwerfen wird...?

Inspiriert haben mich bereits vor längerem einmal bunte Briefkästen an einer Hauswand. Und so kam es dann zu dieser Illustration. Von Anfang an hatte ich die Vorstellung von vielen bunten, warmen Farben. 


Meine Lines habe ich dezent mit dem Copic Multiliner SP 0.03 und einem normalen Multiliner in 0.05 gezogen. 


Die Wand sollte, wie in Städten oftmals zu sehen, etwas brüchig sein und so ein typisches, städtisches Flair bekommen. Daher blättert hier der gelbe, verfärbte Putz etwas von den rissigen Wänden. Genommen habe ich hierfür als Basisfarbe mein heller gemischtes Y23 (2 Teile Y23 auf 5 Teile 0/Blender - wenn ich mich nicht irre) sowie etwas Y21 in den Schatten und E41 als einen neutraleren Ton. In den Schatten unter den Briefkästen habe ich mit Buntstift (Prismacolor Premier) die Farbe PC1026 (greyed lavender) gemischt.


Danach habe ich in vielen bunten Farbe die Briefkästen koloriert, wofür ich jeweils zwei Farbtöne, welche sich gut miteinander verblenden lassen, gewählt habe. Z. B. B91 + B93; E93 + E95; G16 + G17: YR14 + YR18... Die Details (z.B. die Holzmaserung) habe ich dann mit Buntstiften ausgearbeitet. 

Anschließend habe ich mich an die Jeanskoloration gemacht. Die kleinere Schwester sollte ein hellblaues Jeanskleid bekommen (B91 + B93) und die Größere ihre, zum Wetter passende, Jeanshort (B91 + BG72 + BG75). Auch hier habe ich mit Buntstift ein paar Strukturen ergänzt.
 Wenn ihr nachträglich das Gefühl habt, dass die Gesamtfarbstimmung nicht ganz so rauskam wie ihr euch das vorgestellt habt, gibt es einen kleinen Trick. Nehmt ein Wattepad und raspelt von Softpastellkreide mit einer Schere/Cutter etwas von den gewünschten Farben ab. Dieses Farbpulver tragt ihr anschließend ganz sanft und vorsichtig mit dem Wattepad auf eurem Bild auf. Somit habe ich hier aus gelb und orange einen wärmeren Farbeinschlag erhalten (was mein Foto leider nicht gut eingefangen hat...).

Und hier seht ihr dann schon die fertige Illustration meiner Briefkastenwand. 
Für die Haare der großen Schwester habe ich erst die schwarzen Bereiche mit einem schwarzen Multiliner grundiert und anschließend mit RV69 und RV66 koloriert. Bei ihrer Tasche habe ich die selben Farben aufgegriffen. Die Streifen des T-Shirt habe ich mit dem knalligen RV04 +RV05 und RV09 koloriert. Die Haare der Kleinen sind eine Mischung aus E11 + E15 + YR14 sowie Buntstiften. Die Haut beider Mädels ist mit E000 + E00 + R30 grundiert. 

Beim Scannen, als auch im Foto, frisst mein Gerät leider etwas die Farbabstufungen beim Gelb - was eigentlich wärmer wirken sollte. Daher habe ich in Photoshop mit dem sogenannten Fotofilter noch etwas warmes Orange darüber gegeben (Bild > Korrkturen > Fotofilter).


Weiteres Material
Papier: Deleter BK-Type 135 kgs
Buntstifte: Faber Castell Polychromos, Prismacolor Premier
weiße Tusche: Dr. Ph. Martin's Pen White + G-Pen 


Ich hoffe mein Beitrag hat euch gefallen. Bis demnächst!
Eure NAO-REN

1 Kommentar:

  1. respekt...total genial

    auch die vorherigen beiträge gefallen mir sehr sehr gut... hut ab..

    lg
    sandy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!