Dienstag, 15. März 2016

Butterflies

"Today would be a lovely day to be a butterfly"
*

Hallo Zusammen, 
heute zeige ich, Nao-Ren, euch wieder einen kleinen Beitrag. 

Schmetterlinge haben eine besondere Faszination auf mich. So zarte Flügel, so wunderbar bunt. 
Meine beste Freundin nennt sie "getarnte Motten" - gut, so gehen die Meinungen auseinander... ;) Nichtsdestotrotz habe ich diesen tollen Wesen (oder ja... Insekten) ein Bild gewidmet. 

 Nach einer Skizze habe ich mich direkt mit den Copic Multilinern an die Lines gesetzt. 
Bei Haaren den Überblick zu behalten ist gar nicht so einfach. Am Besten malt ihr immer alles, was zur Figur gehört, erst vor, bevor ihr etwas in den Vordergrund setzt. 

 Für die Hautkoloration habe ich die Farben E0000, E000, V0000 und V000 zusammen mit dem Blender verwendet. Details habe ich anschließend mit Faber Castell Polychromos Buntstiften gesetzt.

 Für die Augen habe ich die Farben Y000, YG11, B000, BG13, BG57, BG09 und B99 verwendet und anschließend mit weißer Tusche Highlights gesetzt.

 Zwischendrin musste ich erstmal die Schmetterlinge kolorieren...
Hierfür hatte ich mir die Farben selbst limitiert, damit sie nicht zu bunt werden. Ich habe die Farben BV13, V15, V01, BG13, G04, B63, Y000, YR21, BG57, BG09, BG49, BG45, V12 und YG11 genommen - also Farben aus den blau-türkisen, gelben und violetten Farbfamilien.
Nachdem ich mit den Schmetterlingen fertig war und diese mit weißer Tusche ein paar Details bekommen hatten, habe ich die restliche Haut fertiggestellt. 
Da ich mir danach nicht ganz sicher war, welche Farbe die Haare bekommen sollten, habe ich mein Bild eingescannt und am PC grob Farbe darüber gelegt. Dabei kam ein Honigblond mit violetten Einschlägen heraus. Mit den hellen violetten Tönen greife ich gleich wieder die Farbe der Schmetterlinge und der Hautkoloration auf. 
 Für die Haare habe ich dann wieder das YR21 der Schmetterlinge aufgegriffen, welches ich über YR20 gelegt habe. Für die Schattierungen habe ich V000 und V01 gewählt. Der Glanz in den Haaren bleibt das Papierweiß.
 Gescannt sieht mein Bild jetzt also so aus. Farblich auch schon sehr stimmig. Ich habe mich nun noch für eine weiße Lichtstimmung entschieden. Diese habe ich mit Airbrush und weißer Tusche gesetzt.

 Und hier seht ihr nun schon mein fertiges Bild. Ich hoffe es gefällt euch.

Tools: Copic Marker, Dr. Ph. Martins Pen White, Airbrush, Buntstifte auf Deleter BK-Type 135 kgs. 

Besucht mich doch auf der Leipziger Buchmesse vom 17.-20. März 2016 (Stand D407) und schaut euch meine Copicbilder im Original an. 

Bis demnächst, 
Eure NAO-REN

*
Mehr von mir:

1 Kommentar:

  1. Wunderschön! Das finde ich sehr interessant, dass Du die Farbanzahl einschränkst weil es zu bunt werden könnte. War kürzlich im Schmetterlingshaus hier im Botanischen Garten in München. Du solltest denen das Bild für die nächste Ausstellung schicken - die Blauen fliegen dort herum und sind wirklich so groß wie eine Handfläche :) Danke für's zeigen und erklären!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!