Donnerstag, 10. März 2016

Im Museum



Hallo liebe Copicfreunde!

Heute bin wieder einmal ich, Karl, dran, euch eine Zeichnung zu präsentieren und euch zu zeigen, wie ich diese mit Copics koloriere. Da ich momentan an einem albumlangen Comic arbeite, handelt es sich diesmal um eine Studie dazu.


Wie immer beginne ich mit einem Laserdruck der Outlines. Diesmal habe ich die Vorlage mit Feder gezeichnet und nicht wie bis jetzt immer mit Pinselstift und Fineliner.



Zuallererst kommt der Hintergrund dran: E79 und E74 für die Wände, E87, E84 und E81 für den Boden, E77, E74, B95, B93, C5 und C3 für das Bild im Hintergrund und E87 für den Bilderrahmen
Dort wo der Hintergrund durch das Glas der Vitrine durchscheint, habe ich ihn schon einmal mit R32 und R30 koloriert.


Dann habe ich mich der Statue links gewidmet. Hier habe ich YR23 und YR21 für die beleuchteten Stellen und E89, E87 und E84 für die Schattenpartien verwendet.


Der Museumsdiener rechts soll sich nicht stark vom Rest des Bildes abheben. Daher kamen dieselben Farbtöne zum Einsatz: E79, E77 und E74 für Anzug und Haare, E02 für das Gesicht, YR21 und YR23 für die Lichtpartien und C05 für den Schatten der Hautpartien.


Für die Vitrine habe ich dann R39, R35 und für das Buch YR21 verwendet. Zum Abschluss bin ich über das Vitrinenglas mit C01 drübergegangen.


Verwendete Copics:

R39, R35, R32, R30
YR23, YR21
E89, E87, E84, E81, E79, E77, E74, E71 
C5, C3

Damit sage ich danke für die Aufmerksamkeit. Wenn euch meine Präsentation gefallen hat, könnt ihr mich ja auf Facebook besuchen.









Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!