Donnerstag, 24. März 2016

Weltraumträumereien


Hallo, ihr Lieben!
Heute bin wieder ich, M.Lang, mit einem neuen Beitrag für euch da!
Diesmal entführe ich euch in den Weltraum, also tiiiief Luft holen...
Und los gehts!



...nämlich wie immer mit der Skizze!
Als Motiv habe ich mir meine kleine Alien-Dame Prinzessin Bubu ausgesucht,
die friedlich zusammen gerollt durch den Weltraum schwebt.


 
Für die farbigen Lines verwende ich wie immer die Copic Multiliner.
Die Haut line ich mit Sepia, die Haare und das Schwänzchen mit Sky Blue.
Für die geschlossenen Augen gibt's noch ein bisschen Schwarz.
Den Hintergrund habe ich mir zwar schon überlegt, aber wie so häufig kümmere ich
mich um den erst, wenn die Figur soweit fertig ist.


Ich beginne bei der Haut, behalte hier bei der Farbwahl aber im Hinterkopf,
dass ich für Prinzessin Bubu einen eher rosigen Hautton haben möchte.
Dunklere Hauttöne verwende ich daher nicht, da diese den rosafarbenen Stellen sonst
die Show stehlen könnten.
Mit E50 lege ich los und grundiere erst einmal. Hier und da lasse ich weiße Kanten, damit ich gleich ein paar Highlights einbauen kann.
Mit E51 definiere ich als nächstes die Schatten. Hier arbeite ich mit weichen und harten Übergängen, da mit dieser Effekt immer sehr gefällt. 
Falls ihr einen Übergang zu hart findet, geht einfach nochmal vorsichtig mit der helleren Farbe der Grundierung drüber, bis es euch gefällt! Vom Blender rate ich hierbei ab, da dieser oft einfach viel zu viel von der Farbe wegnimmt und ihr am Ende seltsame helle Flecken bekommen könntet.
Vertieft werden die Schatten jetzt mit E00.
Mit R00, E93 und R20 arbeite ich nun den rosigen Farbton mit ein. Ganz wichtig hierbei ist mir Prinzessin Bubus rosafarbene Nase, die ihr Markenzeichen ist! 


Als echte Weltraumprinzessin braucht sie natürlich auch eine besondere Haarfarbe!
Da Kopf- und Schweifhaar dieselbe Farbe haben, kann ich beides parallel colorieren.
Den Anfang macht B00. 
Auch hier lasse ich wieder einzelne Strähnen weiß für kleine Highlights.
Mit B12 gehts weiter und erste Schatten kommen hinzu, die ich mit B02 im Anschluss vertiefe. Damit ist die Colo von der kleinen Prinzessin soweit fertig!



Als nächstes kümmern wir uns also um den Hintergrund!
Da mir richtige Lines hier zu aufdringlich wären, zeichne ich die Planeten lediglich mit farbigen Bleistiften ein. Mit Hilfe einer Kreisschablone ist das kein Problem!
Für die Planeten verwende ich verschiedene Farben, die aber alle ganz gut zu Prinzessin Bubus verträumtem Farbschema passen.
Für die rosafarbenen Planeten verwende ich RV04, R81, RV21, R00, RV13 und R22.
Tobt euch hier ruhig aus und überlegt euch, welche Oberflächen eure Planeten haben! Hier ist alles erlaubt! Und sollten euch die Ideen ausgehen, schaut euch ruhig mal Darstellungen anderer Künstler oder Bilder aus entsprechenden Büchern über das Weltall an.
Die blauen Planeten bekommen die Farben B00, BG10 und B32.
Für den orangefarbenen Planeten will ich einen schönen Übergang und verwende hier YR02, E93 und Y21.
Die grünen bzw. türkisfarbenen Planeten coloriere ich mit G000, YG03, YG13, YG07, G02, BG34, BG23, YG11, BG11 und B00.
Hier könnt ihr auch endlich so richtig zum Blender greifen, um den Planeten unterschiedliche Strukturen zu geben und Krater oder ähnliches anzudeuten!



An sich ist der Weltraum ja sehr dunkel, aber wenn man sich Aufnahmen von verschiedenen Galaxien und Nebeln ansieht, kommen da die tollsten Farben zusammen!
Ein einfacher dunkler Hintergrund ist mir daher hier auch nicht genug.
Ich arbeite ja sehr gerne mit Farbverläufen und auch hier eignet sich diese Technik sehr gut, um zwar einerseits darzustellen, dass es sich um den dunklen Weltraum handelt, gleichzeitig aber auch Farben einzubringen, die bei einer flachen, dunklen Colorierung keine Chance hätten.
Ich entscheide mich also dafür, einen diagonalen Farbverlauf von der linken oberen Ecke nach unten rechts zu wagen, der sich allerdings in der Mitte spiegelt und wieder dunkler wird. Das passt mir sehr gut, da so der Bereich um den Charakter heller wird und den Blick somit noch mehr auf die kleine Prinzessin zieht.
Mit BV29 beginne ich und arbeite mich mit B99, B97 und B95 von dunkel nach hell voran.
BG23, YG41 und YG03 lassen sich dann relativ einfach an den hellsten Blauton anschließen, sodass es einen schönen Verlauf von dunklem Blau zu hellerem Grün-Türkis gibt. Der Wechsel von Blau nach Grün/Türkis ist an sich nicht schwierig, aber es ist notwendig, die Farben schnell ineinander zu arbeiten, solange sie noch nicht ganz trocken sind. Solltet ihr also gerade nur wenig Zeit zum Colorieren haben, verschiebt die Arbeit an Farbverläufen besser auf einen späteren Zeitpunkt, damit ihr keine unerwünschten harten Kanten zwischen den einzelnen Farben bekommt!
Ein bisschen tricksen kann man in diesem Fall aber auch nochmal mit dem Blender.
Mit dem löse ich die Farbe stellenweise ordentlich an, sodass interessante und vor allem gewollte Karten und hellere Stellen entstehen. Das könnten weitere Galaxien oder Sternnebel in einiger Entfernung sein! Es macht das Motiv jedenfalls viel lebendiger, als es ein absolut glatter Farbverlauf könnte.



Der letzte Arbeitsschritt macht besonders viel Spaß, denn jetzt könnt ihr mit einem weißen Gelstift oder weißer Tusche noch für viele Sterne sorgen.
Setzt diese ganz nach Bedarf und Geschmack ein.
Uuuund... fertig! :D



Hat euch der Beitrag gefallen?
Der Weltraum kann ein sehr farbenfroher Ort sein!
Lasst euch inspirieren und versucht es doch auch mal! <3

Hier kommen nochmal alle verwendeten Farben:

Haut: E50, E51, E00, R00, E93, R20
Haare & Schweif: B00, B12, B02
Planeten (rosa): RV04, R81, RV21, R00, RV13, R22
Planeten (blau):
B00, BG10, B32
Planeten (orange): YR02, E93, Y21
Planeten (grün/türkis): G000, YG03, YG13, YG07, G02, BG34, BG23, YG11, BG11, B00
 Hintergrund (Weltall): BV29, B99, B97, B95, BG23, YG41, YG03
+ Blender
+ weißer Gelstift

Viel Spaß beim Colorieren! <3



Mehr von mir findet ihr übrigens auf www.facebook.com/IvoryInterludes!
Schaut gerne mal vorbei! <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!