Dienstag, 10. November 2015

Copics und Mixed Media


Hallo liebe Copic-Fans,
heute habe ich - Barbara/Kreativmonster - mal wieder ein Projekt für euch.

Schon seit einiger Zeit hat es mich gereizt, meine Copics bei einem  Mixed Media Projekt einzusetzen. Mich haben die Kollagen, deren Entstehung man so im Internet in wunderbaren Videos ansehen kann, sehr beeindruckt und natürlich wollte ich testen, ob das mit Copics auch geht.

Kennt ihr das auch? Ihr legt etwas besonders gut weg, damit es nicht verloren gehen kann, und dann findet ihr es nicht mehr? So ging es mir mit den Bildern von der Entstehung meiner Kollage. Ich habe sie Schritt für Schritt fotografiert, aber ich habe keine Ahnung, wo ich die Fotos gelassen habe.
Aber wie gesagt, wenn ihr im Internet unter "Mixed Media Collage Video" sucht, findet ihr eine Vielzahl von Anleitungen, wie man zu diesem Zwischenergebnis kommt:
 Ja, es handelt sich um einen dieser Spiegel vom schwedischen Möbelhaus, den ich zuerst mit Papier beklebt, dann dekoriert und schließlich mit ganz viel Gesso weiß gemacht habe.
Aufgeklebt habe ich die Sachen mit Regular Gel (Gloss) von der Firma Golden.
Eine breite Spitze....

 ...etwas Mull, ein paar Blütenblätter, Dekoherzen...

...Stoffblüten, Zweige, Blätter, usw.

Heute ging es dann mit dem Copic Airbrush-System weiter. Ich habe mir ein paar herbstliche Farbtöne ausgesucht und mit YG93 und YR23 begonnen.

Dann habe ich die dunkleren Töne YG95, YG 97, YR24, YR27 und YR18 hinzugefügt:

Hier in dem Blütenkelch hatte ich versucht, die Farbe aus dem Nachfüller hineinzurtropfen und verlaufen zu lassen, aber das hat nicht so richtig funktioniert.
 

 Ich habe die Blüte dann mit dem entsprechenden Sketchmarker koloriert und die Airbrush-Arbeitsschritte solange wiederholt, bis ich damit zufrieden war.

Zum Schluss habe ich noch ein paar quadratische Spiegelmosaikteile aufgeklebt. 

Die Blüte unten rechts habe ich ein wenig entfärbt, indem ich sie mit dem Blender besprüht habe.

Besonders spannend fand ich, dass die Strukturen nach dem Airbrush - zumindest nach meinem Eindruck -  wieder viel deutlicher hervortreten. 
Hier der Mull:

Auch die Spitze kommt total gut zur Geltung: 

Ich hatte sehr viel Spaß und werde ganz sicher weitere derartige Projekte in Angriff  nehmen. Vielleicht konnte ich euch ja auch dazu anregen, das würde mich freuen!
Liebe Grüße
Barbara/Kreativmonster

Kommentare:

  1. Wow, wunderschön geworden! Musstest du die Farbe abschließend fixieren? Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Copics auf weniger porösen Untergründen mit der Zeit abreiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Sonja! Auf deinen Hinweis hin habe ich gerade mal dran gerieben, es ist nichts passiert. So ein Spiegel hängt ja auch normalerweise einfach so an der Wand rum ;-)
      Liebe Grüße
      Barbara

      Löschen
    2. Danke, Barbara! Das mit dem Abrieb ist mir tatsächlich auf einem Gegenstand aufgefallen, den man öfter in die Hand nimmt als einen Spiegel (es war eine Dose). Da war die Oberfläche aber auch sehr glatt. Wahrscheinlich haftet die Farbe auf dem Gesso besser. Das werde ich mir mal merken.

      Löschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!