Donnerstag, 10. Dezember 2015

Weihnachtsmarkt



Hallo liebe Copic- Freunde,
hier ist wieder Erdbeerfröschchen. Diesesmal möchte euch eine Postkarte zeigen, die ich für meine Schwester gemalt habe. Daher hat sie für mich einen recht individuellen Wert. Jedes Jahr gehört der gemeinsame Besuch auf dem Weihnachstmarkt zum Dezember dazu. Der kandierte Apfel und leckere Mutzen (Schmalzkuchen, kleine Krapfen) dürfen nicht fehlen. Da meine Schwester für ein Jahr im Ausland verweilt, muss unsere Tradition leider ausfallen. Dafür habe ich ihr nun dieses kleine Bildchen gemalt.


 Begonnen habe ich hier mit einer Bleistiftskizze, auf der ich mir schon einmal ausdenke, was typisch auf unserem Weihnachtmarktbesuch zu sehen ist. Ein historisches Pferdekarussell finde ich besonders schön, sowie natürlich die zahlreichen Stände. Im Hintergrund erkennt man ein eine Reihe Giebelhäuser aus unserer Heimat, sowie eine Riesenpyramide, die jedes Jahr auf dem Markplatz steht. Ich habe noch ein paar Spezialitäten skizziert, wie der Liebesapfel und bei uns eben eine Tüte Mutzen, das Lebkuchenherz, sowie natürlich der Preis von der Losbude.


Ich zeichne die Skizze mit dünnen schwarzen Linern (0,05 und 0,03) rein. Einige Stellen an den Budendächern und am Tannenbaum habe ich frei gelassen, da dort am Ende Schnee zu sehen sein wird. Auch die Ohrenschützer und die Bommel line ich nicht.


Den Himmel färbe ich zunächst in BV000, RV10, B0000 ein. Diese Farben eignen sich prima für einen kühlen Winterhimmel. Ich grundiere damit auch die Häuserreihe. 


 Ich orientiere mich bei der Gestaltung der Giebel an realen Fotos auf dem Maktplatz und wähle dementsprechend die Farben aus: BG90, BG93, B000, BV000, R20, E50 zum Beispiel.
Die Pyramide ist aus hellem Holz: E43,YG91
und zum Schluss etwas Y21 für die Lichter
Ein dunkles, eher kühles BG99 erignet sich gut für das Tannengrün an den Dächern der Buden.


Nun koloriere ich die Buden des Marktes, die eine Holzoptik haben sollen. Ich habe sie auch ersteinmal in den Farben des Himmel grundiert (B0000, RV10 und BV000) Für die Holzfarbe nehme ich E42 und E43 als hellste Töne und dunkle dann ab mit E84. Ein bisschen schimmert die Grundierung auch noch durch. In den Hütten leuchtet es mit Y0000 und Y21 schön. Zum Schluss male ich die Schatten mit E44 und V99 ein. Das B000 nutze ich für ein paar Reflexe auf dem Holz.


 Der Weihnachtsbaum wird eher dunkel in einem bläulichen Grün: BG99, BG93, Schwarz und B000. Zum Verblenden nehme ich den Blender. Einige Stellen bleiben für den Schnee wieder frei.


  Für das Karussell entscheide ich für viele rötliche Töne (RV55, R43, R59) als Kontrast zur bisherigen Koloration. Die metallenen Teile und die Pferde sind in einem kaltes Grau (C3, C5, BV000, BV11,B000) gehalten. Für die Lichter nehme ich wieder Y21 und Y0000.


 Nun geht es nach und nach an die Details im Vordergrund, ich achte bei der Hautkoloration darauf, dass sie eher kühl wirkt. Die Wangen und Nasen bekommen eine sanfte Rötung. Ich nehme meine bevorzugten Stifte wie E0000, E50, YR01 und für die die Reflexe B0000 und BV000. Mit E93, RV42 und R22 färbe ich die Wangen, Nase und Lippen. 


Mit Bunstiften zeichne ich noch Details ein oder verstärke damit Effekte, wie das Wangenrouge. Muss man aber nicht machen.


Hier habe ich nun so ziemlich alle restlichen Details fertig koloriert und versuche Farben zu nehmen, die bereits woanders auftauchen.  Zum Beispiel wiederholt sich das Rot des Karussels nun auch in der Kleidung (Mütze, Schal oder der Mantel der Frau). Auch das Grün der Tanne erkennt man in der Jacke des linken Mädchens wieder, nur eine Nuance heller (BG78, BG93, BG90, G82, B000). Wie ihr seht, habe ich nach ewigem Überlegen den Himmel doch noch abgedunkelt, damit sich die Häuser und das Karussel besser abheben. Auch diese Farben wiederholen sich in der zweiten Jacke: B99, B95, B91, B000. 
B0000 taucht als Lichtreflex immer mal wieder bei anderen Details im Bild auf.


Die Straße bleibt weitestgehend unkoloriert, ich hab nur verinzelnd etwas C2, C3, C5 draufgetupft.
Ganz zum Schluss kleckse ich mit einem trockenen Pinsel und dem Opaque- White Schneeflocken drauf. Die Dächer und der Baum erhalten ihre Schneedecke und ich zeichne damit noch Detail in die Giebel ein. Ich habe das Bild etwas am PC nachbearbeitet. Leider Hat der Scanner bei den pastelligen Farben etwas versagt. 

Zum Schluss habt ihr hier noch eine kleine Zusammenfassung über die Farben und Materialien: 


 CopicMarker: B0000, B000, B99, B95, B91, BG99, BG93, BG90, BG78, G82, BV000, V99, R59, RV55, RV43, R20, R22, RV42, C5. C3, YG91, Y21, Y0000, E50, E0000, E93, E43, E42, E84
Schwarz, Blender
Schwarze Liner (hier Neopiko) 0,03 und 0,05
Buntstifte
Copic Opaque White
Perfect Colouring Paper von Holtz

Für heute soll es das ersteinmal gewesen sein und wünsche euch bis dahin noch eine wunderschöne Adventszeit und ein gemütliches Weihnachtsfest mit euren Liebsten. Ich hoffe, dass euch mein Beitrag gefallen hat und freue mich auf ein Wiedersehen.
Bis Bald, Euer Erdbeerfröschchen!    

Kommentare:

  1. Liebes Erdbeerfröschchen, daß ist ein wundervolles Bild, absolut harmonisch und mit viel Liebe zum Detail,
    Deine Schritt für Schritt Anleitung ist wieder sagenhaft toll geworden Vielen Dank dafür.
    Was mich aber besonders verzaubert ist eure Tradition und das Du daran gedacht hast. Ich denke Deine Schwester wird genauso denken.
    Nun schickst Du ihr noch ein paar gebrannte Mandeln mit.

    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Bastelfeti, einen herzlichen Dank für deinen Kommission zum Beitrag. Ich hoffe doch sehr, dass meine Anleitung helfen kann. Zum Bild selber habe ich versucht so viele Erinnerungen unterzubringen, offensichtlich mit Erfolg :)
      P.s.Weihnachtspaket mit Süßigkeiten ist schon angekommen :)

      Löschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!