Samstag, 23. August 2014

"Under Water"



Hallo zusammen,

heute zeige ich euch ein Unterwasser-Bild mit karibischen Meerjungfrauen. Ich wollte die Kleinen mal ein bisschen anders darstellen als sie normalerweise aussehen, weshalb sie eine Schuppenkrone und Flossen an diversen Stellen bekommen haben.


Hier seht ihr mal die Lines :3 Generell versuche ich immer, den Linien ein bisschen Schwung mit zu geben, sie also nicht immer gleich stark zu zeichnen. Am besten geht das natürlich mit der Feder, aber dafür bin ich nicht geübt genug. Den Effekt kann man aber auch wunderbar mit den Copic Multilinern hinbekommen X3

Als kleinen Tipp: am einfachsten bekommt man schwungvolle Linien, wenn man die Stellen, an denen Linien aufeinander treffen, etwas dicker macht und ineinander übergehen lässt.



Gestartet bin ich, wie man sieht, mit dem Wasser, da man bei so einer solchen Fläche die Übergänge nur mit viel Farbe sauber hinbekommt. Es ist immer ärgerlich, wenn man nachträglich schon sauber ausgearbeitete Stellen im Vordergrund verwischt, weil man am Hintergrund so viel "rummatschen" musste.

Als erstes habe ich mit dem hellsten Blau die Fläche ausgemalt und die Bereiche frei gelassen, die nachher die Lichtstrahlen zeigen sollen. Erst dann bin ich mit dem dunkleren Blau reingegangen und habe immer wieder mit einer neuen Fläche die Schatten verdunkelt. Wenn man von unten zur Wasseroberfläche blickt, sieht man ähnliche Lichteffekte wie auf der Wasseroberfläche. Also habe ich mit dem Blender und den unterschiedlichen Blautönen kleine Kringel und Wellen eingezeichnet, die ich durch weiße Tusche noch verstärkt habe.


Danach habe ich mich von hinten nach vorne durch das Bild gearbeitet. Hier mal ein weiterer Step. Hier sieht man auch gut, dass ich die Elemente weiter hinten mit BG10 vorgrundiert habe wie bei den Haaren der beiden kleinen Nixen zu sehen. Unter Wasser erscheinen Dinge weiter weg immer bläulicher als die direkt nah bei einem. 



Bei der Farbwahl habe ich mich dafür entschieden, dass ich trotz der kühlen Wasser-Atmosphäre Wärme mit in das Bild bringen will. Also sind die Nixen in warmen Farben gehalten. Und um das Bild nicht zu sehr zu überladen habe ich die gleichen Farben, also Orange und Pink auch für die Korallen eingesetzt. Auch die Fischis haben etwas davon abbekommen und schimmern gelblich :)


Zum Schluss habe ich alles noch mal mit der weißen Tusche hervorgehoben. Dabei setze ich gern um die Hauptelemente, wie hier der Vordergrund, einen weißen Rand, damit sich diese Elemente noch einmal besser vom Rest abheben. Außerdem kamen noch einige Luftblasen hinzu, die ich einfach nach Gefühl in das Bild eingebracht habe.


Benutzte Farben:
Wasser: BG000, BG01, Blender
Seegras: YG41, BG32, BG09
Meeresboden: Y32, YR30, BG10, BG32, E50, E01, B63, W1, W5
Schiff: YR30, Y32, YG95, YG91, R85, W1, W5, E50, B63, BG72, BG32, BG10
Meerjungfrau: BG10, RV21, Y17, Y32, E51, RV14, E04, Y38, RV10, RV13, E01, E11, E01, E00, E000
Haare: BG32, YG41, YR30, B63
Felsen: W1, W3, W5, E40, BG10, BG32, E01
Fische: BG10, B96, BG72, Y32

Ich hoffe, euch hat mein Beitrag gefallen ^w^

Damit verabschiede ich mich, da dies mein letztes Bild für den Copic-Marker-Blog war.
Die Zeit ging sehr schnell rum und ich habe mir für euch extra viel Mühe gegeben, und mich selbst auch immer wieder selbst vor neue Herausforderungen gestellt. Hoffentlich hattet ihr an meinen Bildern genauso viel Spaß wie ich X3

Wenn ihr weiterhin meine neuen Bilder verfolgen wollt, dann besucht mich doch auf meiner Facebook-Seite ❤︎

Kommentare:

  1. Ein sehr farbenfrohes Unterwasserbild.
    Die vielen kleinen Details, man guckt immer wieder hin und findet noch was. Toll.
    Deine Erklärung ist klasse, nur die Erklärung bei Deinen Lichtstrahlen hab ich nicht kapiert.
    Du nimmt die Blautöne und wirst nach innen hin immer heller.

    Gruß BAstelfeti

    AntwortenLöschen
  2. wahnsinn, das ist echt wunderschön geworden...vielen dank für die erklärung.
    lg
    sandy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!