Donnerstag, 18. Februar 2016

Hortensia




Hallo Zusammen,

ihr erinnert euch vielleicht noch an meinen Beitrag vom letzten Jahr, in dem ich euch gezeigt habe, wie ich mit Copic Multilinern schraffiere und die Lines dieses Bildes erstellt habe. 
Heute möchte ich euch gerne das fertige Bild mit ein paar Zwischenschritten zeigen. 
Hier seht ihr nochmal das Bild, das ich mit Multilinern gelined und schraffierte habe. 
Angefangen habe ich nun im Hintergrund mit dem Himmel. Und zwar zuerst mit dem warm-rötlich zu kühl-pinkem Verlauf von unten nach oben. Verwendet habe ich die Farben R000, R00, RV10 und RV000.

Solange die Farbe noch ordentlich nass ist habe ich nun federartig die Farben ineinander gestrichen. Über RV10/RV000 folgte B60 hin zu B41. B41 habe ich dabei von oben nach unten gestrichen und den Verlauf mit B60 abgesoftet.
Die Wölkchen habe ich mit BV00 und RV10 gesetzt. 
 Nun folgen die Hortensien...

 Verwendet habe ich dabei folgende Farben: BV000, BV00, B60, B63, BV34, B21, R81, R83, V000, V01, V12 und für die Blätter als Basisfarbe BG18.


 Mit Buntstiften setze ich nun feine Linien in die Blütenblätter.
 Danach folgte das Wasser welches ich mit B000, B00, B01 und RV000 koloriere. Anschließend setze ich mit weißer Tusche noch Highlights auf dem Wasser.
Für die Ruine greife ich nochmals ein paar der Farben der Hortensien auf. Verwendet habe ich dabei von dunkel nach hell die Farben BV29, BV17, V28, V25, V22, V20 und für den pinken Farbeinschlag im unteren Bereich RV10 und V01 welche in BG10 übergehen. Mit BG72 habe ich die Bereiche noch koloriert die mit Moos/Pflanzen überdeckt sein sollen. 


So sieht der Zwischenschritt ordentlich gescannt aus...
 ...und so der fast fertig kolorierte Hintergrund im Foto.
 Bei den Moosbereichen male ich mit Buntstiften noch ein paar Details.
Das vordere Mädchen sollte für mich etwas mehr in den Vordergrund rücken. Daher habe ich mich bei ihrer Kleiderwahl für ein kühles Rotpink mit violetten Akzenten in ihrer Kleidung entschieden. Verwendet habe ich RV14, RV17 und V17.
Die Spitzenoptik male ich mit weißer Tusche nach.
Ihre Haare sollen blond werden. Hierfür bildete die Basis Y23 welche ich mit Teilen der Blenderflüssigkeit heller gemischt hatte. Schattierungen in den Haaren sind mit V01 gesetzt.
 Jetzt habe ich mit Buntstiften teils nur noch ein paar Farbüberlagerungen gemacht und es fehlen eigentlich nur noch die Highlights mit weißer Tusche.
Das hier ist nun die fertig gescannte Illustration. Hier seht ihr, dass ich mit weißer Tusche noch den Mond, Sterne und Stimmungslichter mit Airbrush gesetzt habe. 
Ich hoffe sehr, ich konnte euch mit dieser Illustration in die mystische Welt dieser Mädchen in der Ruine entführen und hoffe, mein Bild gefällt euch. 

Bis demnächst, 
Eure NAO-REN

*
Mehr von mir:

Kommentare:

  1. Magisch! Wunderschön! Das empfohlene Buch hab ich mir zwischenzeitlich auch zugelegt. Die Gebäude von den Weltausstellungen darin sind auch total inspirierend! Aber das was Du dann daraus machst ist phantastisch! Danke fürs zeigen!

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus <3 ich versuch das mal mit dem Himmel umzusetzen :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!