Samstag, 27. Februar 2016

League of Legends - Nidalee




Hallo ihr Lieben,
heute melde ich, Rena, mich mit diesem Beitrag wieder. Zu sehen ist Nidalee aus dem Spiel League of Legends. 




Beginnen wir mit den Lines. Auch bei diesem Bild habe ich mich erstmal auf leicht aufgetragenen Bleistiftlinien beschränkt. Wie immer benutze ich dazu Minen in der Stärke H, damit die Linien nicht so schnell verschmieren und bei Bedarf einfacher wieder wegzuradieren sind.





Die Koloration beginnt für mich in der Regel bei der Haut. Teils aus reiner Gewohnheit und teils weil es generell immer ratsamer ist, mit hellen Stellen anzufangen, da Fehler nachträglich einfacher auszubessern sind. Die Grundlage für die Haut bildet in diesem Fall E000 und für die Schatten E93. Für den Verlauf streiche ich mit dem helleren Ton immer wieder über den Dunkleren und trage bei Bedarf stellenweise nochmal E93 auf, damit die tiefsten Stellen nicht verloren gehen.





Als nächstes wende ich mich den Haaren zu. Hier überlege ich mir vorab, welche Stellen in den Haaren die hellsten mit den Lichtreflexen werden sollen und trage nur an dieser Stelle den hellsten Ton B41 auf. Anschließend trage ich B99 relativ grob und zackenförmig am unteren Drittel der gedachten Fläche für die Lichtreflexe auf, achte aber darauf, nicht bis in die Haarspitzen auszumalen z.B beim Pony. B99 lasse ich mit B45 in Richtung der Haarspitzen verlaufen, so dass es nach unten hin aufhellt. Nun trage ich oberhalb des hellen Bereiches mit den gedachten Lichtreflexen B45 auf und verstreiche es mit B41 nach unten. Um das Ganze etwas auszuarbeiten, lasse ich einzelne der vorher aufgetragenen dunkleren Zacken heller in die Fläche B41 verlaufen, indem ich abwechselnd mit B45 und B41 drüber streiche, um ein wenig Struktur in den Haaren zu erzeugen.





Einige Teile ihres Outfits sind golden. Hierfür wähle ich Y23 als Basis und E42 als dunklere Abstufung. An den metallenen Bereichen achte ich darauf, die für Metall typischen weißen Stellen frei zu lassen.





Der Großteil von Nidalees Kleidung ist rot. Hier wähle ich eine Kombination aus R17 und R27. Für den Verlauf gehe ich wie gewohnt mit dem helleren Ton wiederholt über den dunkleren.




 
Nun geht es an das Fell. Hier wird es relativ einfach, da gut die Hälfte der Fläche einfach weiß bleibt. Beim Rest kommt abwechselnt T1 und T3 zumEinsatz.




 
Nun kommt Türkis zum Einsatz. Bei diesen Teilen der Rüstung beginne ich mit BG32 und setze die Schatten mit BG72. Da ich hier stellenweise Rauch erzeugen will, blende ich das ganze mit BG10 und T1, sowie C0 aus.




 
Viel ist nicht mehr übrig. Die letzten Flächen wie ihre Hose, Krallen und Stab fülle ich der Reihe nach mit T4, T6 und T8 aus. Bei der Kline wähle kühlere Grautöne: C0, C1 und C3.
Anschließend kommen die richtigen Lines auf das Bild. Hierfür benutze ich einen Copic Miltiliner 0,05 in der Farbe Cobalt. Wenn man die Lines erst nachträglich zieht, kann man viele Fehler deutlich einfacher ausbessern.





Zu guter letzt gibt es den letzten Schliff. Mit einigen dunklen Buntstiften setze ich noch tiefere Schatten und mit weißer Tusche hier und da einige Lichtreflexe und fertig ist das Bild von Nidalee!








Ich hoffe, der Beitrag hat euch gefallen.
Hier nochmal eine Übersicht aller benutzen Copics:

Haut: E000, E93
Haare: B41, B45, B99
Rüstung/Kleidung: Y23, E42, R17, R27, BG10, BG32, BG72, T1, T4, T6, T8, C0
Klinge: C0, C1, C3
Fell: T1, T3

Damit bedanke ich mich ganz herzlich an das liebe Copic Marker Blog-Team, das mich über die letzten Monate als Gast-Designerin aufgenommen hat, und verabschiede mich noch herzlicher von ihnen und euch <3



Ihr findet mich und meine Arbeiten übrigens auch auf folgenden Seiten:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!