Donnerstag, 26. Mai 2016

Rezeptkarte Soße Bolognese


Liebe Copic- Freunde! 
Hier ist wieder Erdbeerfröschchen. Heute möchte ich meinen Beitrag für mein Projekt zu einer Rezeptkartensammlung auf Facebook zeigen, die ihr hier finden könnt:


Im Grunde geht es darum, ein Rezept nach Wahl im Manga/Comic-Stil und möglichst schmackhaft zu präsentieren. Die DIN- A6 großen Karten erhalten später einen zur jeweiligen Kategorie passenden farbigen Rand und können dann nach dem Druck fleißig gesammelt werden. Auf der Rückseite befindet sich später das Rezept.
Ich habe mich für eine bodenständige Bolognese- Soße entschieden, einfach aus dem Grund, weil ich es irgendwann einmal Leid war, auf Tütenprodunkte zurückgreifen zu müssen, die dann doch niemals wirklich lecker waren. Irgendwann fand ich mal ein recht authentisch klingendes Rezept, nach dem ich nun oft meine Bolognese selbst mit frischen Zutaten koche.


Mein Gericht wird von einer Dame im historischen Gewand der italienischen Rennaissance repräsentiert, passend zum italienischen Ursprungs des Rezeptes. Damit es wie ein altes Gemälde wirkt, habe ich die Lines dezent in einem kalten Grau gehalten. (Copic Multiliner Gold Grey 0.03)


Die Haut coloriere ich in meinen Lieblingsnuancen: E0000, E50 und B0000. Für die Schatten nehme ich etwas YR00 und YR20. Mit dem Blender werden die Übergänge etwas sanfter.
 

Mit Buntstiften zeichne ich die Details, wie die Lippen, Wangenrouge und die Kinnlinie ein. Ich verstärke noch einmal die Lichtreflexe mit B0000.


Wie auf den alten Ölgemälden der großen Meister stelle ich mir die Dame mit dunkelblonden, fast hellbraunen Haaren vor und wähle pastellige, erdige Brauntöne und ein helles gelb: E50, E70, E71, E74, sowie Y32. Ich lasse ein paar Stellen weiß und gehe dort mit B0000 hinein. 


Um dem Haar etwas Tiefe zu verleihen verstärke ich ein paar dunkle Strähnen mit W7,  E44 und mit Buntstiften.


Damit das Gericht später nicht im Bild untergeht, sollte das Kleid in einer Kontrastfarbe ausgemalt werden, in diesem Fall habe ich mich für ein blaugrünes Kleid mit goldenen Ornamenten entschieden. Das Mieder ist hier schon fertig, die Ärmel coloriere ich aber in der selben Reihenfolge und beginne mit den hellsten Tönen: YG00 und BG23.
Die goldenen Blumenornamente habe ich vorher bereits fertig gemalt: Y0000, E50, Y28, YG95


Die Falten coloriere ich zunächst in der dunkelsten Farbe BG78.


Um sanfte Übergänge zu erzielen fülle ich nun den Rest mit weiteren BG- Farben auf: BG49, BG34, und auch wieder BG23, und YG00.


Der letzte große Part ist die Gestaltung des Tabletts. Hilfreich ist es immer, sich die Lebensmittel in Natura anzuschauen, oder auch alte Stillleben des 16./17. Jahrhunderts. Die Trauben sind ein kleiner Farbtupfer fürs Auge: BV000, BV02, BV13, BV69, RV34 sind geeignete Farben für die blauen Früchte. Die Bolognese- Se grundiere ich nun mit YR01. 


Für das Auge arbeite ich neben den Brauntönen E07, E35 auch etwas Orange Y32, YR04 mit ein. 


Für die Spaghetti eignen sich die hellen Stifte E44, E50 und E53.


Die Colorationsarbeit an sich ist nun beendet. Ganz zum Schluss arbeite ich mit einem schwarzen Liner noch einige Schatten aus.


Mit dem Copic Opaque White arbeite ich den Kopfputz noch etwas aus, wie die Perlen und einige helle Strähnchen im Haar. Das Gericht bekommt noch ein paar Glanzlichter. Der Hintergrund ist dieses Mal absichtlich schlicht gehalten. Ich hatte nach dem einscannen noch digital einen Filter hinzugefügt. Ob ich das so lasse, weiß ich noch nicht so genau. Auf der Rückseite wird sich später die Zubereitung der Bolognese befinden.

Zum Schluss seht ihr wieder eine Zusammenstellung der verwendeten Materialien: 


Copics: E0000, E04, E07, E35,  E40, E44, E50, E53,  E70, E71, YR00, YR20, YR04, YR01, Y0000, Y20, Y28, Y32, YG00, YG95, B0000, BG23, BG34, BG49, BG78, BV000, BV02, BV13, BV69, RV34, W7
Colorless Blender
Copic Multiliner in Cold Grey 0,03, Liner schwarz 0,05
Bunstifte
Copic Opaque White mit Pinsel
  
Wenn ihr das Projekt weiter verfolgen wollt, klickt doch einfach oben auf den Link. Eine weitere Rezeptkarte von mir ist bereits in Arbeit :)
Bis dahin wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen auf dem CopicBlog. Bis Bald!
Euer Erdbeerfröschchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!