Samstag, 4. Januar 2014

Wächterin der Zeit und Kriegerin der Stille


Hallo alle miteinander!
Ich wünsche euch ein frohes, neues Jahr und hoffe,
dass ihr alles gut überstanden habt!
Nur noch 3 Beiträge, dann sind meine 6 Gastmonate 
hier beim Copic-Blog vorbei.
Und weil mein Weihnachtspost etwas bescheiden ausfiel,
starte ich das neue Jahr mit etwas Besonderem.

Ich war ein großer Sailor Moon Fan und habe deshalb
auch das Mangazeichnen angefangen.
Das hier ist eine kleine Premiere, denn ich habe seit
gut 12 Jahren kein Sailor Moon Fanart gezeichnet^^ 

 *************************************************************


Erstaunlich, dass man nach so langer Zeit die Charaktere 
immer noch auswendig zeichnen kann!
Ich zeichne auf Druckerpapier, A4 Hochformat, skizziere
mit einem HB-Bleistift und tusche mit Feder und Tusche von Deleter.
Sailor Pluto und Sailor Saturn fand ich schon immer toll.
Sie haben ein besonderes Design und spezielle Aufgaben.



HAUT: 

Mit ihr beginne ich immer am liebsten.
Für Saturn E00 und E11, für die tiefen Stellen ein bisschen E33.
Für Pluto E11 und E33. Man kann mit E33 nochmal über die
Schattierung malen, damit sie dunkler wird.
(Pluto hat ja eine dunklere Hautfarbe^^)


SAILOR SATURN:

Es war echt nicht einfach, die richtigen Farben auszuwählen.
Ich möchte es ja so original wie möglich halten, aber man hat
nicht unbedingt die richtigen Farben da.
Irgendwann konnte ich mich dann mit meiner Farbauswahl anfreunden.^^

Der Haarglanz besteht aus BV17.
Benutzt die Spitze wie einen Pinsel. 
Streicht sanft die Farbe einmal von oben nach unten aus.
Die Farbe wird nach unten hin heller. Lasst ein bisschen Platz
und streicht die Farbe nun von unten nach oben.
So erhaltet ihr einen sanft-glänzenden Farbverlauf und
zwischen den Farben ist noch ein heller Schimmer zu sehen.
Mit BV29 macht ihr das Gleiche.
Achtet darauf, dass ihr den Haarglanz nicht verschluckt.
BV29 ist sanfter als Schwarz und passt sich dem Violetton besser an.

Die Augen bestehen aus BV04 und BV17.


Für die Schattierungen im weißen Kostüm benutze ich BV23
und verblende es mit einem Blender. 
Dieser Ton verteilt sich viel besser und sanfter als die Grautöne
und sieht auch hübscher aus^^
Rock und Matrosenkragen sind mit BV04 und BV17 koloriert.
Man macht eigentlich das Gleiche wie bei den Haaren, um den Stoff
glänzen zu lassen. Die Schatten kann man 
noch einmal mit BV17 übermalen.
Die Schleife besteht aus E18 und E47, ziemlich untypisch für mich,
aber sie sehen den Originalfarben ziemlich ähnlich.
Für das Diadem ein bisschen Gelb.

************************************************************

SAILOR PLUTO:

Leider habe ich es wohl verpasst, Haare und Kostüm 
separat zu fotografieren, sorry.....
Es ist aber das gleiche Prinzip wie bei Saturn.
Mit dem hellen Ton den Glanz setzen und mit dem dunkleren
die Schatten und Details modellieren.
Auch hier habe ich lange über die Farben nachgedacht.
Man will ja so ein Bild nicht versauen >.<

Die Haare bestehen aus  G17 und G28,
die Schleife aus E18 und E37.
Rock und Kragen sind mit G28 und BV29 koloriert,
Schatten mit BV23 und der Schmuck aus Y08 und RV69 
und ein bisschen BV17.
Die Augen sind mit RV69 koloriert.

**************************************************

Die Stäbe zu kolorieren ist echt Gefühlssache.
Verwendet habe ich für die Sichel BV17, C5 und C7,
für den Schlüsselstab BV17, C7 und RV69.
Ich habe die Töne dann ganz stark ineinander verblendet.
Für den Glanz habe ich einen weißen Gelstift benutzt.


Die Blumen bestehen aus RV13, RV34 und Y08.
Wenn ihr ähnlich wie bei den Haaren Gelb und Rosa
sanft zueinander laufen lasst und die Farben dann verblendet,
habt ihr einen zarten Übergang von Blütenblatt zu Blütenkelch.
Das bisschen Grün ist mit YG23 und G21 koloriert.

*****************************************************

Jetzt kommt der spannende und nervenaufreibende Teil:

DER HINTERGRUND:

Da ich einen besonderen Hintergrund haben möchte,
arbeite ich mit besonderen Mitteln.
Ich beklebe das ganze Bild mit Maskierfolie, drücke sie 
ein bisschen fest und schneide mit einem Cutter die Stellen frei,
die ich im nächsten Schritt mit Farbe füllen möchte.

Es soll ein bisschen nach Weltraum aussehen.
Und da ich leider kein Airbrush besitze (wäre hier aber ziemlich sinnvoll!)
benutze ich meinen Wassermalkasten aus der 5. Klasse ^.^
Den Pinsel (einen großen Pinsel!) mit Farbe tränken und gegen etwas Hartes streichen.
Ich habe hier ein kleines Schälchen benutzt. So bekommt man
die Farbe aufs Papier gespritzt. 
Und es ergibt sich eine schönere Struktur.


Zwischen dem Schwarz schimmert ein bisschen Blau, Rot, Grün und Pink durch.
Ein bisschen Deckweiß aufspritzen für die Sterne.
Nach dem Trocknen wird die Folie vorsichtig abgezogen. 
Es passiert selten, dass sie so festklebt, dass sie das Papier beschädigt,
kann aber minimal passieren.

Und dann bekommt man erstmal einen Anfall, weil die Farbe
DOCH unter die Folie gesickert ist und Sailor Saturn keine Nase mehr hat!
Ich hätte die Folie doch etwas fester aufdrücken sollen....
Zum Glück kann man diese Stellen mit dem weißen Gelstift ausbessern.
Meinen Gelstift kann man sogar dann mit Copics übermalen.
 So habe ich mir die mühevolle Kleinarbeit am PC erspart.

Zum Schluss die Erde kolorieren und ein bisschen Deckweiß
aufspritzen. An den Ecken hab ich noch ein kleines
Ornament mit Multiliner aufgemalt.

Ich hoffe, es gefällt euch!
Mir hat es jedenfalls sehr viel Spaß gemacht
und ich bin froh, dass es nun endlich fertig ist!

Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende und bis zum nächsten Mal!

Liebe Grüße

Kuyuki

https://www.facebook.com/pages/Kuyuki/369146216466981?ref=hl

Kommentare:

  1. Wow, toll geworden! Man sieht mit wieviel Liebe zum Detail du gearbeitet hast! Deine Mühen haben sich gelohnt, echt AWESOME!!!
    Und den Tipp mit der Folie und dem Wasserfarbkasten find ich genial! Ich hab nämlich auch kein Airbrush und wollte schon immer so einen HG malen!
    LG, LaZessin
    Wo bekommt man denn die Maskierfolie her??

    AntwortenLöschen
  2. Hi!
    Danke für den Kommi!^^

    Maskierfolie bekommt man im Baumarkt oder Bastelladen, da ich aber bei mir in der Stadt keine gefunden habe, hab ich über Amazon bestellt^^ Die Folie muss man zurechtschneiden, es gibt aber auch Rubbelkrepp. Der ist flüssig, man trägt ihn mit einem Pinsel auf und rubbelt ihn am Ende ab.

    AntwortenLöschen
  3. Hi, ich finde dein Werk sowas von spitze ! Echt beneidenswert ! Die beiden Strahlen richtig ,wunderschöne Details wirklich klasse ! Hut ab !viele liebe Grüsse Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Wow das sieht echt spitze aus der Hintergrund ist ganz toll. Coloration perfekt.
    LG Elfie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!