Dienstag, 31. März 2015

Graffiti mit Copics



Hallo Copic-Fans!

Ich heiße Robert und hatte mich als Gastdesigner beworben.
Das Team des Copic Deutschland Blogs fand mich zwar zu jung, um als Gastdesigner mitzumachen, möchte mich aber euch heute hier unter dem Künstlernamen „Minus“ vorstellen.
Ich bin 15 Jahre alt und male seit ca. 3 Jahren Graffiti.

Ich möchte euch einen kleinen Einblick in die Entstehung meiner Bilder geben und zeigen, wie ich dabei vorgehe.

Bevor meine Copics zum Einsatz kommen, zeichne ich mit einem Bleistift vor. Die Bleistiftlinien übermale ich dann einfach mit einem schwarzen Fineliner und radiere den Bleistift weg.




Jetzt kann ich beginnen, das Bild mit Farben zu gestalten!
Begonnen habe ich mit den hellsten Tönen der jeweiligen Farbgruppen.
In dem Fall waren das YR02, YG01, T0, B01, E11, R27 und G02.




Nachdem ich zuvor die hellsten Töne bemalt habe, fange ich jetzt an,
Leben ins Bild zu bringen und das mithilfe von schönen Kontrasten.
Dafür habe ich die hellen Farben mit jeweils einer dunkleren Farbe unterlegt. Gebraucht habe ich dafür B04, YR04, R37, G05, E13 und YG03.



Danach lege ich noch eine weitere Schicht dunklere Farben drauf,
damit der gewünschte Effekt noch deutlicher wird.
Benutzt habe ich dafür YG05, YR09, B05 und T3.



Damit sind wir so gut wie fertig. Um dem Bild noch ein bisschen Glanz und Ausstrahlung zu geben, kommen eine grüne Schicht mit YG07 und eine weiße, die ich nebenbei nicht mit Copic gemalt habe, dazu.
Zum Schluss habe ich noch einmal die im ersten Schritt gemalten
Finelinerlinien nachgemalt, damit das Bild mehr Ausdruck kriegt.




Ich hoffe, euch gefällt meine Arbeit, falls ja habe ich noch ein Facebook-Seite, die Ihr euch mal anschauen könntet (fb: Minus Graffiti).
Ich würde mich auch sehr über Feedback freuen.

Benutzte Marker:
YR02, YR04, YR09, YG01, YG03, YG05,
YG07, R27, R37, T0, T2, T3, B01, B04, B05, G02, G05

Lieber Grüße von
- Minus

Kommentare:

  1. Ich zeichne zwar in einem völlig anderem Stil, dennoch finde ich es toll, auch mal was ganz anderes zu sehen. Die Entwicklung von Graffiti finde ich ziemlich interessant. Deine Farben leuchten richtig ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Robert,
    das ist für mich ungewöhnlich - aber ganz toll. Ich bin begeistert von den leuchtenden Farben.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!