Donnerstag, 21. Mai 2015

Guten Appetit!



Hallo liebe Copicfreunde!

Heute zeige ich, Karl, euch wieder einmal, wie ich einen meiner Cartoons koloriere.

Viel Vergnügen!


Wie immer beginne ich mit einem Laserdruck der Strichzeichnung. 


Bevor ich mit dem "richtigen" Kolorieren anfange, überlege ich mir auf einem separaten Ausdruck, wie ich Licht und Schatten anlegen werde. Bei dieser Zeichnung kommt das Licht aus zwei Richtungen, helles Licht von links vorne und diffuses von rechts hinten.


Zuallererst habe ich alle Bereiche des Bildes, die nicht direkt vom Sonnenlicht angestrahlt werden, mit einer Mischung aus 25% BV23 und 75% Blenderflüssigkeit grundiert, damit die Farben in diesem Bereich nicht so stark leuchten.


Dann habe ich begonnen, ein wenig Farbe ins Bild zu bringen: Das Fell des Wolfes ist mit E42, E43 und E44, seine Nase und das Schweinchen mit R00, R01 und R02, Topf und Deckel mit YR 00, YR 01, YR02, YR07 und YR27, Henkel, Abdeckung und Fuß des Herdes und das Ofenrohr mit C5, der Herd selbst mit Y21, der Blumentopf mit YR23 und die Blätter vom Basilikum schließlich mit YG13 koloriert.


Danach war der Hintergrund dran, bei dem ich für Decke, Boden und Wände mit E50, E51, E53, E57 und E59 verwendet habe. Für Tür- und Fensterrahmen habe ich G20 und G24 und für die Chilischote R20, R24, G03 genommen.


Nachdem ich die Zeichnung mit Farbe versehen habe, kommen die Schattenpartien dran. Dafür nehme ich gerne BV29, BV25 und BV23 sowie ein paar Zwischenstufen, die ich mir in Leermarkern selbst gemischt habe. Zuallererst habe ich den Schatten im Hintergrund koloriert.



Dann ist das Schweinchen samt Topf, Herd und Basilikum am Fensterbrett - 


- und der Wolf dran.


Immer noch nicht ganz zufrieden habe ich die Schatten noch ein wenig ausgearbeitet und -


- bin zum Abschluss noch einmal über die Farben drübergegangen. Die Blätter des Basilikum haben zusätzlich noch ein wenig G28 abbekommen. Das Schweinchen hat noch mit R29 rote Bäckchen bekommen und die Chili erstrahlt in R29 und G09.

Foto mit Copics folgt noch:

Verwendete Copics:

R00, R01, R02, R20, R24, R29
YR00, YR01, YR07, YR23, YR27
Y21
YG13
G03, G09, G20, G24, G28
75% BV23 & 25% Blender, 50% BV23 & 50% Blender, BV 23, BV 25, 50% BV25 & 50% BV29, BV 29  
E42, E43, E44
E50, E51, E53, E57, E59
C5

Damit danke ich für die Aufmerksamkeit und würde mich freuen, wenn ihr meine Seite auf Facebook besucht.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!