Dienstag, 21. Februar 2017

Auf der Flucht


Hallo liebe Copicfreunde!

Heute bin wieder ich, Karl, dran euch zu zeigen, wie ich einen meiner Cartoons koloriere. Diesmal habe ich eine Zeichnung gewählt, die den Fuchs und vor allem den Wolf in einer für beide eher ungünstigen Situation zeigt. Viel Spaß!


Wie immer habe ich den Scan der Linearts in schwarzweiß auf einem Blatt vom Bleedproof Marker Pad von Copic ausgedruckt. Vor dem Kolorieren habe ich mir überlegt, mit welchen Farben ich arbeiten soll, damit sich der Vordergrund gut vom Hintergrund abhebt. Vorne wollte ich warme, helle und stark gesättigte Farben einsetzen und mit hohen Kontrasten arbeiten, hinten hingegen kühle Farben mit mittlerer Helligkeit und niedriger Sättigung verwenden und die Kontraste geringer halten.


Nach diesen Vorüberlegungen habe ich gleich mit dem Hintergrund begonnen: den Himmel habe ich mit B91 angelegt, beim Stamm der Fichte/Tanne/whatever BG96 und YG93 verwendet und die Nadeln und das Geäst mit BG75, BG72 und G24 koloriert.


Mit ähnlichen Farbtönen habe ich dann weitergemacht: mit BG75, BG72, G24, G21 und G20 für Gras und Sträucher sowie mit BG96 und YG93 für den Weg.


Mit der Kolorierung der Großmutter habe ich den Hintergrund abgeschlossen, wobei ich E93, RV95, RV93, RV91, BV23 und BV20 verwendet habe.


Zufrieden mit dem Ergebnis habe ich mich dem Vordergrund zugewandt und mich zuallererst den beiden Bäumen samt Hasen am rechten Bildrand gewidmet. Für Laubwerk und Nadeln habe ich G28, G24 und YG25 verwendet, BV29, E79, E74, E97 und E95 für Äste und Stamm. Damit der Hase nicht sofort heraussticht habe ich ihn recht dunkel koloriert, hauptsächlich mit E79. Bei den helleren Stellen habe ich ein wenig E74 und E71 verwendet und Augen und Vorderzähne mit BV20 abgedunkelt. Bei der Wurzel am linken vorderen Bildrand kamen mit BV29 und E79 ebenfalls dunkle Farben zum Einsatz.


Dann habe ich mit dem Boden weitergemacht: Beim Gras habe die Schattenpartien mit G28 und G24, die sonnigen Stellen mit YG67, YG25 und YG21 koloriert. Beim Weg kam im Schatten BV23 zum Einsatz, sowie E84 und E81 im Sonnenschein. Die beiden Blümlein im Vordergrund bekamen zu guter Letzt mit RV95 auch ein wenig Farbe ab.


Damit war die Bühne bereit für die beiden Helden meines Cartoons: Den Wolf habe ich mit E74, E43, RV99, RV95, RV93, R35, R32, R30, BV23 und BV20 koloriert, beim Fuchs habe ich RV99, RV95, R32, YR27, YR65, YR61, BV23 und BV20 verwendet.


Da sich der Wolf nicht genug vom Hintergrund abgehoben hat, habe ich die Zeichnung in Graustufen umgewandelt, um die Beleuchtungssituation besser beurteilen zu können. Irgendwie erschien mir bei näherer Betrachtung der Hintergrund zu unruhig und nicht dunkel genug.


Um dem abzuhelfen bin ich noch einmal mit BV72 über das Buschwerk im Hintergrund drübergegangen. Fast hätte ich auf die Biene im Hintergrund vergessen, der ich im letzten Moment mit E93 und Y15 ein wenig Farbe verpasst habe.  

Verwendete Copics


R35, R32, R30
YR27, YR65, YR61
Y15
YG25, YG21, YG67, YG93
G28, G24, G21, G20
BG75, BG72, BG96
B91
BV29, BV23, BV20
RV99, RV95, RV93 
E43, E79, E74, E71, E84, E81, E93

Das wär´s für heute. Wem es gefallen hat, der kann mich ja auf Facebook, auf meinem Blog oder meiner Homepage besuchen.

Damit verabschiede ich mich für heute, euer Karl. 


  

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!