Donnerstag, 30. Mai 2013

Rosenprinzessin + Mini-Haar-Tutorial


♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Hallo, liebe Leser und Leserinnen,

diesmal habe ich wieder eine Illustration für euch parat. Weniger skurril, dafür etwas lieblicher. Ich hoffe, meine Rosenprinzessin gefällt euch wieder besser!

 Leider habe ich neben dem ganzen Video-Aufnehmen vollkommen vergessen, die Zwischenschritte auch noch anders festzuhalten. Deswegen herrscht eine trostlose Informationslücke zwischen Outlines und fertiger Koloration. Die Videoaufnahme selber ist leider nicht ganz vollständig, weil ich Probleme mit der Aufnahme hatte *ärger*. Trotzdem wird es das Video morgen in meinem Blog ("Flügelchens Blog") zu sehen geben.

Damit es hier nicht so informationslos ist, habe ich ein kleines Tutorial zu meiner Vorgehensweise beim Kolorieren von Haaren vorbereitet. Bitte gebt mir Feedback (positiv/kritisch), damit ich meine künftigen Beiträge weiter optimieren kann. Außerdem ist es natürlich motivierend und ich habe mehr Lust solche Sachen zu machen, wenn ich merke, dass Interesse besteht.

Jetzt aber los ... meine Rosenprinzessin wartet! ;)

Farbexperimente auf  einem Ausdruck  der Skizze
Da ich gemerkt habe, dass ich mich bei meiner Copic-Sammlung öfter mal vergreife und dadurch weniger schöne Farbkombinationen entstehen, habe ich diesmal meine Skizze ausgedruckt und darauf mit den Farben experimentiert. Ein paar Farben habe ich übernommen, ein paar weggelassen.

Copics sind unheimlich praktisch für schnelle Farbskizzen.
Links: Skizze | Rechts: Outlines
Links: Pre-Final | Rechts: Fertig
Blattmetall in Gold an der Stirn
Fertige Illustration mit leichter Bildbearbeitung (Hintergrund)

Verwendete Farben

Haare: E70, E71, E74, Y32, Y35, BV20, BV23, C2, B01, BG02
Haut: E000, E41, E50, R00, Y32, BV000, BV00, BV20, BV23, B01
Rosenblätter/Blüten: RV23, R83, Y32, BV00, BV20, BV23, B01
Kleid: R83, BV00, BV20, BV23, B01
Grün: G82, Y32, B01

Ich hoffe, meine Dame gefällt euch!

Copics lassen sich einfach mit vielen verschiedenen Materialien kombinieren.
Ich verwende gerne Buntstifte, Aquarell oder Pastellkreiden.
Diesmal habe ich auch Blattmetall verwendet.

Nun zum kleinen Haar-Tutorial

Zunächst zeichnen wir einfach normale aschbraune Haare.
Aschbraun aus dem einfachen Grund: Ich habe nur wenige Brauntöne und die E70er-Reihe ist die einzige sich gut ergänzende.

Anschließend zeichnen wir die Haare mit farbigem Licht von der Seite.

Einfarbige Haare


Schritt 1
Flächig die Haare in der Grundfarbe E70 ausmalen. Dabei möglichst zügig vorgehen um Flecken zu vermeiden. Entweder schnelle Striche in immer dieselbe Richtung oder kreisende Bewegungen.

Fortgeschrittene können hier schon Aussparungen für Highlights lassen und Verläufe mit dem Blender einbauen. Zu den Verläufen siehe unten!

Schritt 2 + Schritt 3
Das mittlere Bild zeigt, wie die Haare aussehen könnten, würde man nicht verblenden. Man malt einfach die Schatten mit E71. Das Ergebnis ist skizzenhaft.

Möchte man weiche Übergänge, malt man mit der dunklen Farbe (E71) einen Strich in Haarwuchsrichtung mit der Pinselspitze des Copics. Sofort (!) danach malt man in dieselbe Richtung mit der hellen Farbe (E70) weiter. Es ist wichtig, dass man hier zügig arbeitet, da ansonsten auf den meisten Copic-Papieren nur schwer weiche Übergänge möglich sind. 2-3 schnelle Striche sollten ausreichen. (Mehr oder langsamere Striche könnten zu Flecken führen).


Einfarbige Haare MIT spannendem Licht +.+

Schritt 1
Zunächst muss man wissen, welche Farben das Licht haben soll. Ich habe die zwei Farben von meiner Illustration gewählt. Natürliche Lichtquellen könnte gelber Kerzenschein und Licht, das durch Buntglasfenster scheint, sein. Wir wählen den jeweils hellsten Ton und setzen damit unsere "Highlights".

In diesem Fall Y32 und B01

Schritt 2
Wie Schritt 1 der vorherigen Anleitung - einfach die Haare mit E70 ausmalen. Dabei auf weiche Übergänge zu den Farben achten. Gegebenenfalls mit den Farben verblenden. Allerdings werden diese dadurch intensiver.

Schritt 3
Die Schatten wie in Schritt 3 der vorherigen Anleitung setzen.

♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥ ♥

Sooooooo ..... ich hoffe mein Beitrag hat euch gefallen und war informativ/hilfreich ^^

Liebe Grüße,

Kommentare:

  1. Wow das Bild ist wahnsinnig schön *.*
    Ich zeichne auch gerne noch mit anderen Matrialien rein, aber du machst das echt gut, Respekt.

    Könntest du vielleicht auch ein Tutorial machen wie man gesträhnte Haare macht? (besonders bei schwarzen Haaren wird es schwer)

    Liebe Grüße Lola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Lola! Es freut mich sehr, dass mein Bild dir gefällt! :)

      Ich muss noch überlegen, was für ein Tutorial ich mache, da die nachfrage nach Nachtszenen und leuchtenden Objekten auch sehr groß war und ich dieses vorgezogen hätte. Vielleicht kann ich es ja auch noch kombinieren. Oder ich bringe es in meinem Blog unter.

      Erstmal muss ich das Bett/Sofa hüten .. T.T

      Löschen
  2. Schon ein bisschen kitschig, aber es gefällt mir unheimlich gut! So hübsch und verträumt... durch den dunklen Hintergrund kommt das Leuchten ganz fantastisch rüber und ich mag auch die dezente Bearbeitung.
    Außerdem sind die Verläufe echt klasse, bei mir wird das schnell richtig matschig... /D

    Auch die Haar-Technik ist interessant, werde ich mal so ausprobieren :D
    Konkrete Hinweise hab ich grad nicht für dich, aber ich find's immer schön, wenn jemand seine Arbeitsschritte so schön dokumentiert und erklärt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein wenig kitschig und ohne besondere Aussage, insofern ein bisschen anders als die meisten anderen Bilder von mir. Vom malerischen Prozess her aber super spannend :D

      Das mit den Verläufen hängt stark vom Papier ab. Warte einfach noch ein paar Monate auf meinen Papiertest .. *g*

      Danke fürs Lob!!

      Löschen
  3. Huhu,
    deine Rosenprinzessin ist wirklich traumhaft schön *schwärmt*, finde die Coloration durch ihre außergewöhnliche Farbkombi genial!!
    Das Tutorial finde ich sehr gut, allem der Teil mit den Lichtreflexen hat es mir "angetan" ;-) Werde das bestimmt bald mal selbst ausprobieren, danke für diesen Tip ;-)
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Niedlichstempler! :) Es freut mich total, dass dir das Bild so gefällt! Es hat mich mehr Arbeit gekostet, als man vielleicht im ersten Augenblick denkt x'D Besonders der schwarze Hintergrund .. .

      Viel Erfolg mit den Lichtreflexen. Wenn du Fragen hast, kannst du sie gerne stellen :) Es freut mich, dass es dich angesprochen hat.

      Löschen
  4. Guten Tag!

    Das Bild ist sehr schön geworden und die Farben so sanft. : )
    Mein Verbesserungsvorschlag: Erwähne doch bitte welches Papier du verwendet hast (für Skizze, Kopie, Coloration,...) und am besten auch noch warum und wie du die Eigenschaften des Untergrundes für dich genutzt hast. So kann man noch mehr lernen^^

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo K :)

      Danke für den Verbesserungsvorschlag. Ich hatte das Papier sogar in der Verion davor ziemlich genau beschrieben, allerdings hat das den Rahmen komplett gesprengt.. . Ich arbeite zur Zeit auch an einem großen Papiertest, der als PDF veröffentlicht werden soll und wollte das Wissen dann dort gesammelt haben.

      Hier mal zu den Papieren für den Beitrag..
      (Für die Skizze habe ich einfaches Kopierpapier genommen, auf das ich ja gedruckt habe .. saugt stark, blutet auch stark aus)
      Für die Illustration habe ich Lana Bristol verwendet. Das erlaubt ziemlich schöne weiche Übergänge und lässt die Farben teilweise leicht pastellig wirken.
      Für den Tutorial-Teil habe ich das Copic-Papier von Daler&Rowney verwendet. Damit kann man sehr einfach glatte fleckenfreie Flächen malen. Die Farben wirken damit aber im Durchschnitt dunkler.

      Hoffe ich konnte dir etwas helfen.

      Liebe Grüße,
      Flügelchen

      Löschen
  5. Wow das Bild ist wieder wunderschön. Ich finde es traumhaft schön. Und die Idee mit den unterschiedlichen Lichtreflexen gefällt mir total ich glaube das werde ich auch mal versuchen es sieht irre aus. Da ist dir wieder ein absoluter Traum entstanden.
    Lg Elfie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!