Samstag, 19. Oktober 2013

Tutorial: Shiny Moon mit Araveena

Hallo, hallo ihr Lieben,

heute bin ich, Araveena, wieder dran, euch ein Werk von mir zu zeigen. Diesesmal wird es ein Colorationstutorial.
Ich gebe mir natürlich Mühe, die Schritte verständlich zu erklären. Sollte jedoch irgendjemand Fragen haben, dann scheut euch nicht, diese hier im Kommentar zu stellen.

Heute colorieren wir dieses Bild hier zusammen - es handelt sich hierbei um meinen OC Ninian, die euch an dieser Stelle recht herzlich grüßt. Sie fühlt sich geschmeichelt, heute hier Thema zu sein :)



Hautcoloration bei Nacht


Was ist hier anders als am Tag? Eigentlich gar nichts. Wir müssen nur darauf achten, dass wir die Haut nicht ganz so rosig machen sondern eher kühlere Schatten erzielen.

Dann legen wir mal los:


Blaue Lines eignen sich sehr gut für eine Nachtcoloration, vor allem dann, wenn man es etwas "shiny" machen möchte.
Mit dem BG11 legen wir schon mal die Schatten fest. Wir nehmen dieses Blaugrün deshalb, weil es Nacht ist. Ihr könnt hier ruhig grob arbeiten, das sieht man nachher ohnehin kaum noch
An dieser Stelle habe ich Ninian mit R21 rosane Bäckchen verpasst, dies muss man nicht tun, es gehört jedoch zu meinem Colostil einfach dazu. Danach schattiert man mit dem E50 über die komplette Hautfläche (also auch über die Schatten!) Damit verblendet man die Schatten gleich und sie wirken somit weicher
Die Lippen hab ich ebenfalls mit dem R21 gemacht.


Mit E30 und E41 werden die Schatten weiter vertieft. Die kann man ruhig großzügig setzen. Die hellen Stellen lässt man nun aber bitte aus, diese bestehen lediglich aus dem E50, so erschafft man einen kleinen Farbverlauf. Über die ganzen Schatten wieder immer wieder mit dem E50 coloriert - dies dient zur Verblendung.
Danach setzen wir mit dem Bleistift die tiefsten Schatten und gehen gegebenfalls nochmal mit dem BG 11 an die dunkleren Stellen um die Schattentiefe zu erhöhen.
Mit einem schwarzen Multiliner ziehen wir die Lines an den Stellen an denen der Schatten am tiefsten ist nochmal nach, dies verstärkt nochmal die Tiefe.
Der Augapfel wird mit R21 coloriert, hier wird eine weiße Stelle ausgelassen an dem nachher die typischen Anime Lichtpunkte sind. Mit RV66 colorieren wir unter dem oberen Wimpernkranz und zeichnen mit einem schwarzen Multiliner die Wimpern schwarz sowie die Pupille ein. Dies gibt den Augen mehr Leben.


Schuppen


Mit YR21 und YR02 wurde hier die Brust als Grundlage coloriert.
Mit R21 und RV66 wurden willkürlich Punkte gesetzt um eine gewisse Unregelmäßigkeit zu erzeugen. Wir möchten ja Fischschuppen erhalten und nicht etwa einen Bikini colorieren. 
Mit C2 setzt man nun Schatten.
Mit RV66 verblendet man einen Teil der Brust um das Ganze weicher wirken zu lassen



Haare





Mit BG00 setzen wir die Grundfarbe.
Mit B32 setzen wir erste Schatten.
Danach setzen wir mit B16 weitere Schatten.
Mit B99 setzen wir nun die tiefsten Schatten.
Danach wird wieder alles mit den helleren Tönen BG00 und B32 verblendet.



Voila - Ninian hat die Haare schön. :)



Shiny Moon


Um den Mond herum erstellen wir mit BG0000 BG000  einen kleinen Farbverlauf (um den Mond am hellsten, nach außen dunkler). 
Danach zeichnen wir mit B32 mit dem Farbverlauf weiter und wiederholen dies mit B16 und B99 - achtet bitte darauf, dass ihr diesen Farbverlauf kreisförmig vom Mond ausgehend macht. 
Dann nehmt ihr die helleren Farben und verblendet damit wieder alles. Ein Mond scheint ja nicht so abgehackt wie auf Bild 2 sondern anständig - wie ein Mond eben zu scheinen hat. Wiederholt das Verblenden solange, bis euer Farbverlauf in etwa so aussieht wie auf Bild 3. Je weiter wir vom Mond wegkommen, umso tiefer wird das Blau.


Letzte Details


In den Mond setzen wir nun mit BG000 und BG90 noch zarte Schatten - bitte mit dem BG90 nicht übertreiben da der Mond sonst zu grau wird.
Mit Nagellackentferner oder Blenderflüssigkeit setzen wir mit einem Pinsel zarte kleine Tropfen auf das Blau des Himmels um noch etwas mehr Pepp reinzubekommen. 


Hier sehr ihr die Blumen und mein "Wasser" - zumindest sollte es mal Wasser werden. *grins* Aber wie man deutlich sieht, kann jeder Zeichner noch einiges dazu lernen.



Hierzu gibt es nicht mehr viel zu sagen - es wurde mit einer Zahnbürste und weißer Tusche Sprenkler ins Bild gemacht.



Materialliste
 

Papier: Deleter BK 145
Copics Haut: BG11, R21, E41, E30, E50, Bleistift
Copics Haare: B99, B16, B32, BG000
Copics Body: RV66, R21, YR21, YR02
Copics Himmel: B99, B16, B21, BG11, BG000, BG0000
Copics Mond: BG000, BG90
Sonstiges: Bleistift, weiße Tusche Ph. Martins

Wenn ihr meine Colorationsart mal probieren wollt, legt euch bitte das Deleter BK Papier zu. Ich kenne kein anderes Papier, dass soviele Schichten verträgt. Bringt auch viel Geduld und Zeit mit, so ein Bild coloriert man nicht eben mal in ner Stunde. Ich habe dafür ca 12 Stunden gebraucht, da ich mit vielen Schichten arbeite. Andere Künstlers schaffen es deutlich schneller, das ist mir klar. Ich möchte euch nur darauf hinweisen, dass so etwas dauert. Verliert daher nicht die Geduld und probiert es!

Ninian und ich hoffen, dass es euch gefallen hat. Wenn ihr Fragen habt stellt sie ruhig.


Liebe Grüße

Araveena

Kommentare:

  1. Canson Illustration (Multimedia) verträgt mindestens 11 Schichten ;D
    So viele hab ich für die Karte hier gebraucht
    https://www.facebook.com/photo.php?fbid=638768506168043&set=pb.342930035751893.-2207520000.1382201031.&type=3&theater
    um den Übergang schön sauber zu bekommen. 5 Farben, jede 2x und am Ende nochmal mit nem helleren drüber.

    Wie viele Schichten warns bei dir?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Taku,
      ich zähle da nie mit, ich lege soviele Schichten übereinander bis es für mich passt. Denk mal 10-15 dürften es schon sein. Aber halt viele Schichten mit den helleren Copics.
      Sicherlich gibt es auch andere Papiere die ähnlich gut sind wie das Deleter BK. Ich hab damit aber eben die besten Erfahrungen gemacht. Das Perfect Colouring Paper ist auch ganz in Ordnung, allerdings nimmt es für meinen Geschmack zu wenig Schichten auf.

      Grüße
      Araveena

      Löschen
  2. Wow ein tolle Tutorial. Danke für die vielen Bilder das macht es immer so schön leicht zu verstehen. Ich finde die Meerjungfrau ist richtig toll geworden die Farben sind ihre und die angedeuteten Fischschuppen sehen toll aus.
    Ganz liebe Grüße Elfie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön Elfie, ich freue mich dass es dir gefällt. <3

      Löschen
  3. Ein unglaublich tolles Tutorial ! <3 alles sehr ausführlich und verständlich erklärt und deine Ninian sieht einfach bezaubernd aus !

    :)
    LG Withy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!