Donnerstag, 31. Oktober 2013

Mädchenträume...



Hallo liebe Copic-Begeisterte!
Ich, YukiTenshin, bin heute wieder an der Reihe und freue mich, euch ein weiteres meiner Werke vorstellen zu dürfen.
Auch wenn heute Halloween ist, gibt es von mir nichts Halloween-Typisches sondern etwas, von dem vielleicht jedes Mädchen schon mal geträumt hat bzw. noch träumt.
 

Diese Braut trägt ein Kleid, das ich neulich in der Stadt gesehen habe und unbedingt zeichnen wollte. Dieses Mal wird ist es aber kein reines Copic-Artwork, sondern eine Kombination aus Copic, Pastellkreide und Airbrush.


Zuerst wird die Skizze übertragen und gelined. Ich mache es seit kurzem so, dass ich die Skizze durchleuchte und dann die Linien direkt mit den Multilinern übertrage. Dadurch ärgere ich mich später nicht, wenn die Linien vielleicht beim Wegradieren wieder verblassen.
Alles, was nicht zum Kleid gehört, habe ich mit schwarzen Multilinern der Stärke 0.1 und 0.05 gelined. Dabei habe ich 0.05 für die Haare und Feinheiten wie die Wimpern benutzt. Für alles andere die Stärke 0.1. Das Kleid und alle weißen Teile habe ich mit grauen Multilinern der Stärke 0.05 und 0.1 gelined.


Danach habe ich die Haut coloriert. Dieses Mal habe ich Wert auf eine rosige Haut gelegt, wodurch meine Hauttöne dieses Mal größtenteils aus dem R-Spektrum stammen.


Ich habe mich für eine eher brünette Braut entschieden. Da sie nicht dunkelbrünett ist, habe ich eher die helleren Brauntöne gewählt.


Für die Schatten des Kleides und der weißen Bereiche habe ich kalte Grautöne bevorzugt, die ich mit dem Colorless Blender verblendete.  Das Kleid wird später noch weiter verarbeitet.


Für den Hintergrund raspelte ich immer etwas Pastellkreide in den gewünschten Farben mit einem Skalpell ab und verwischte sie dann gleichmäßig auf dem Papier. Das könnt ihr mit den Fingern machen oder ihr benutzt einen Papierwischer. Der Vorteil daran ist, dass der Auftrag und die Verteilung flächiger ist, als ein direktes Auftragen von dem Pastellkreidestück.


 
Der Grundcoloration ist fertig. Nun folgt die Nachbearbeitung mit Airbrush. Dafür benutze ich ein komplettes Airbrushsystem mit Kompressor und Airbrushpistole sowie entsprechende Tuschen, die ggf. verdünnt werden müssen, da sie sonst die Pistole verkleben.
Danach sieht das Bild dann so aus:
 

Zum Schluss habe ich noch einige Details und die Spitze des Kleides mit Copic Opaque White ausgearbeitet. Außerdem bekam der Hintergrund noch einige Zusatzsprenkel mit Opaque White. Zudem habe ich die Augen noch fertig coloriert. Um das Kleid noch traumhafter zu gestalten, habe ich noch an einigen Stellen des Kleides und auch im Hintergrund Glitzerpuder aufgetragen sowie feine Pailletten aufgeklebt.


Hier noch einige Detailaufnahmen:


  


 Abschließend habt ihr hier nochmal eine Übersicht über meine verwendeten Copics.



In der Reihenfolge, in der ich sie jeweils aufgetragen und geblendet habe:
Haut: R00, E00, R11, R20, E02
Haare: E51, E21, E31, E33, E25, E35
Augen: E25, E29
Kleid: 0, C0, C2

Ich hoffe, dass ich euch diesmal wieder ein bisschen inspirieren konnte! Sollten ihr Fragen haben, dann fragt ruhig!
Besucht mich auch auf Facebook :)

Eure 

1 Kommentar:

  1. Hach das ist so ein schönes romantisches Bild. Das erinnert mich sofort an meine Hochtzeit. Du hast es sehr gut umgesetzt.
    LG ELfie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!