Donnerstag, 12. Dezember 2013

Merry Christmas! Mit Haut und Haaren ^^

 

Hallöchen!
Heute gibt es ein kleines Tutorial zu Haut- und
Haarkoloration, verpackt als Weihnachtsbild.
Ich muss leider gestehen, dass ich nicht viel Zeit hatte,
was ich selber nicht toll finde, weil ich euch gerne etwas
"Hübscheres" gezeigt hätte.
Ich hoffe, es gefällt euch trotzdem.
^.^


Hier die Outlines.
Mit Tusche gezeichnet auf normalem Druckerpapier, A4 Format.
Die große Lady hat noch keine Haare^^


Fangen wir mit der Haut an.
So unterschiedlich, wie wir Menschen, sollte auch die Koloration der Haut sein.
Gehen wir mal von links nach rechts:
Grundierung: E11, Schattierung: E33
Grundierung: E00, Schattierung: E11, E33
Grundierung: E57, Schattierung: E77, E47
Grundierung: R00, Schattierung: YR00, E21
Falls die Schatten zu kantig wirken, kann man den dunklen Ton
mit dem helleren noch einmal übermalen.
Leider werden zu wenig schwarze Frauen gezeichnet, dabei sind die so hübsch^^


Die Augen:
Das untere Bild zeigt nochmal eine Detailaufnahme.
Für die Bernsteinaugen:
Y04, Y17, YR23, E33
Grüne Augen:
BG23, BG09
Violette Augen:
V04, V06, V09
Blaue Augen:
BG01, BG05
Der helle Ton kommt nach unten, der dunklere nach oben,
also um die Iris herum.
Dann werden die Farben miteinander verblendet.


Zu den Haaren:
Angefangen wird mit einem ganz hellen Grundton, hier B00.
Mit ihm kann man den Haarglanz modellieren.
Dann folgen BG01 und B02, das ist die eigentliche Haarfarbe.
Nehmt nicht zu viel vom Haarglanz weg. Wenn es strichig aussieht,
kann man dies mit dem hellen Grundton übermalen.
Mit BG05 schattieren.


Grundton in RV10.
Der eigentliche Haarton ist RV02, mit RV21 wird schattiert.
Um etwas Tiefe zu bekommen, kann man mit V91 nachschattieren.
Das kann man hier etwas schwer erkennen, die Töne
ähneln sich ziemlich.


Der Grundton ist Y11.
Die Helligkeit möchte ich gerne behalten.
Mit Y21 werden die Haarsträhnen modelliert.
Mit Y35 wird schattiert, nicht zu viel, mit YR23 werden die
tiefen, dunklen Stellen schattiert.
Bei lockigen, gewellten Haaren muss man mit Schwung arbeiten,
damit es geschmeidig aussieht.


Und hier mein Lieblingsschritt!^^
Mit einem Multiliner kann zeichnet man den Haaransatz
und mit einem mitteldicken Edding formt man die Frisur.
Hier hab ich einfach Kringel gemalt.


Die Kleider können mit verschiedenen Rottönen koloriert werden.
RV69, R46, R59, RV29, teilweise mit BV17 schattiert.
Die Puschel kann man mit BV23 und einem Blender modellieren.


Und noch ein hübscher Hintergrundeffekt mit kleinen Papiertortenböden und Pastellkreide.
Das Papierchen auflegen, vorsichtig mit Pastellkreide einreiben
(man kann ruhig aufdrücken, sonst bleibt nichts haften)
und mit einem Pinsel über das Papier verteilen.
Ist wie eine Schablone.
Zum Schluss noch ein bisschen Deckweiß und Goldfarbe aufspritzen.


Und schon ist der Weihnachtsgruß fertig!

In dem Sinne wünsche ich euch noch eine tolle Vor-Weihnachtszeit!
Wir werden uns im nächsten Jahr wiedersehen.
Und dann mit viel mehr Zeit. =^.^=

Liebe Grüße

Kuyuki

Kommentare:

  1. Wow, das sieht wirklich nach nem Profi aus , echt klasse ,da bin ich noch meilenweit entfernt von ,Hut ab ,mach weiter so ,grüsse bettina

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    I love your blog. I was wondering if you could imbed a translate button so we could read the posts.
    Thanks,
    Susan

    AntwortenLöschen
  3. Hello Susan, I added a translation tool and tested it. The result is not as bad as I expected ;-), so maybe you will be able to understand most of it. If questions should arise, please do not hesitate to ask!
    Big Hugs
    Barbara/Kreativmonster

    AntwortenLöschen
  4. Thank you so much, it is a great help.
    Susan

    AntwortenLöschen
  5. Super tolle Anleitung ist das geworden.
    Sehr schöne unterschiedliche Hauttöne.
    LG Elfie

    AntwortenLöschen

Vielen Dank! Wir freuen uns über jeden Kommentar sehr!